Google+
Nach oben
augenlinse

Diagnostik der Augenlinse

Diagnostische Maßnahmen der Augenlinse sind im Wesentlichen vor operativen Eingriffen notwendig. Hierzu zählt in erster Linie die Operation des Grauen Stars (Cataract), aber zunehmend auch Linsenoperationen.

Ultraschallbiometrie

Bei diesem Verfahren werden verschiedene Strukturen des Augeninneren, insbesondere die Augenlinse, vermessen. Aus diesen Messergebnissen wird anhand spezieller mathematischer Formeln die Stärke der in das Auge einzupflanzenden Kunstlinse ermittelt. Für diese Messung wird die Ultraschallsonde auf die örtlich betäubte Hornhautoberfläche aufgesetzt.

Neben diesem Standardverfahren stehen uns heute aber wesentlich modernere Untersuchungsmethoden zur Verfügung.

Optische Vermessung des Auges
(optische Biometrie)

Die optische Biometrie ist ein berührungsfreies Messverfahren, das auf Lasertechnologie beruht. Die Messergebnisse, die mit der optischen Biometrie gewonnen werden, sind denen der Ultraschalldiagnostik deutlich überlegen. In Verbindung mit der Hornhauttopographie ist es dem Operateur möglich, eine möglichst maximal präzise und individuelle Kunstlinse für den jeweiligen Patienten festzulegen. Der Nutzen der optischen Biometrie und der Hornhauttopographie ist somit für das operative Ergebnis von hoher Bedeutung.