Google+
Nach oben
refraktiverlinsentausch

Refraktiver Linsentausch

Das operative Vorgehen beim Linsentausch wegen Fehlsichtigkeit oder wegen Alterssichtigkeit (RLE oder refractiv lens exchange) ermöglicht es, nahezu jede Fehlsichtigkeit zu korrigieren.

Einen Linsentausch zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten empfehlen wir in der Regel dann, wenn die Fähigkeit zur Naheinstellung (Akkommodation) bereits reduziert ist (zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr) oder bereits eine Trübung der natürlichen Linse (Grauer Star) vorliegt. Beim refraktiven Linsentausch (RLA) wird eine sogenannte multifokale Linse in das Augeninnere eingepflanzt.

Aufgrund der uns zur Verfügung stehenden präzisen diagnostischen Verfahren und Hochleistungsoptiken wird hierdurch eine dauerhafte und nachhaltige Sehleistung für Ferne und Nähe möglich.

Die Operateure, die sich in unseren Zentren auf diese Operationsverfahren spezialisiert haben, sind gerne bereit, Sie über Ihr individuelles OP-Verfahren und die für Sie beste Lösung zu beraten. Langjährige Erfahrung in Diagnostik und operativer Tätigkeit qualifizieren unsere Chirurgen als vertrauensvolle Partner, wenn es sich um derart komplexe Fragestellungen handelt.