Google+
Nach oben

Aalen

Südl. Stadtgraben 13
& Im Kälblesrain 2
73430 Aalen

Am Südlichen Stadtgraben 13 befindet sich eine hochmoderne Augenarzt-Praxis, die in Verbindung mit dem ambulanten OP-Zentrum am Ostalb-Klinikum eine umfassende konservative und operative augenärztliche Versorgung für die Bevölkerung der Region anbietet.

Team

Dr. med. Ulrich Schneider

Lebenslauf

  • Studium der Humanmedizin und Promotion im Fachgebiet Virologie an der Universität Freiburg 1983 – 1989
  • 1989 – 1990 Tätigkeit als Allgemeinmediziner und Sanitätsoffizier
  • 1991 – 1996 Weiterbildung zum Facharzt für Augenheilkunde an Kliniken in Augsburg, Mannheim und Hamburg
  • seit 1997 niedergelassen in eigener Praxis

Mitgliedschaften

  • Berufsverband der Augenärzte (BVA)

Schwerpunkte

  • Laserchirurgie der Netzhaut
  • Kinderophthalmologie
  • Sonografie
Dr. med. Ulrich Schneider

Maren Schepp-Mallwitz

Lebenslauf

  • Studium der Humanmedizin an der Universität Ulm 1993-2000
  • Facharztausbildung und operative Ausbildung  am SLK-Klinikum Heilbronn 2000-2005
  • Anerkennung als Fachärztin für Augenheilkunde 2005
  • Oberärztin am SLK-Klinikum Heilbronn 2005-2006
  • Leitende Oberärztin am SLK-Klinikum Heilbronn 2007-2010
  • Seit 2011 AugenAllianz-Zentrum Aalen

Mitgliedschaften

  • Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG)
  • Bund Deutscher Ophthalmochirurgen (BDOC)
  • Berufsverband der Augenärzte (BVA)

Schwerpunkte

  • Cataract-Chirurgie
  • Lid-Chirurgie
  • Laserchirurgie des vorderen und hinteren Augenabschnitts
  • Netzhautdiagnostik
  • Intravitreale Injektionen bei Netzhauterkrankungen
Frau Maren Schepp-Mallwitz

Dr. med. Wolfgang Lenz

Lebenslauf

  • Studium der Humanmedizin an der Universität Ulm von 1977-1983
  • Promotion 1983 im Fachgebiet Endokrinologie
  • Facharztausbildung am Bundeswehrkrankenhaus Ulm / Universitäts-Augenklinik Ulm und am Zentralklinikum Augsburg 1983-1989
  • Anerkennung als Facharzt für Augenheilkunde 1989
  • Niedergelassen als Facharzt und Belegarzt in Dillingen seit 1989

Mitgliedschaften

  • Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG)
  • Berufsverband der Augenärzte (BVA)
  • Bund Deutscher Ophthalmochirurgen (BDOC)
  • Deutschsprachige Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation und refraktive Chirurgie (DGII)
  • American Academy of Ophthalmology
  • Anwender entsprechend der Empfehlungen der Kommission für Refraktive Chirurgie (KRC) des Berufsverbands
  • Bundesverband für Ambulantes Operieren (BAO)

Schwerpunkte

  • Cataract-Chirurgie
  • Glaukom-Chirurgie
  • Hornhauttransplantation
  • Refraktive Chirurgie (Laserverfahren der Hornhaut: LASIK, LASEK, epiLASIK, PRK sowie Einsetzen von Kunstlinsen in das Auge (z.B. ICL, Artiflex) und refraktiver Linsenaustausch mit Multifokallinsen
  • intravitreale Injektionen bei altersbedingter Makuladegeneration
  • Lid- und plastische Chirurgie
Dr. med. Wolfgang Lenz

Dr. med. Rüdiger Schmid FEBO

(angestellter Facharzt)

Lebenslauf

  • Studium der Humanmedizin an der Universität Tübingen 1990-1998
  • Studienjahr an der Université de Bordeaux, Frankreich (ERASMUS-Stipendium) 1994-1995
  • Promotion 1998 im Fachgebiet Neuro-Ophthalmologie
  • Facharztausbildung an den Universitäts-Augenkliniken Tübingen und Würzburg 1998-2003
  • Anerkennung als Facharzt für Augenheilkunde 2003
  • Anerkennung als Fellow of the European Board of Ophthalmology (europäischer Facharzt) 2004
  • Seit 2004 AugenAllianz-Zentren Dillingen

Mitgliedschaften

  • Berufsverband der Augenärzte (BVA),
  • European Society of Cataract and Refractive Surgeons (ESCRS) 2003-2004
  • Anwender entsprechend der Empfehlungen der Kommission für Refraktive Chirurgie (KRC) des Berufsverbands
  • Bund Deutscher Ophthalmochirurgen (BDOC)

Schwerpunkte

  • Cataract-Chirurgie
  • Refraktive Chirurgie (Laserverfahren der Hornhaut: ReLEx smile, Femto-LASIK, LASIK, LASEK, epiLASIK, PRK sowie Einsetzen von Kunstlinsen in das Auge (z.B. ICL, Artiflex) und refraktiver Linsenaustausch mit Multifokallinsen).
    Unsere weltweit modernsten High End Augenlaser-Verfahren finden Sie bei accuratis Ulm auf www.accuratis-ulm.de
  • Glaukom-Chirurgie
  • Lid- und plastische Chirurgie
  • intravitreale Injektionen bei altersbedingter Makuladegeneration
  • Photodynamische Therapie bei altersbedingter Makuladegeneration
  • Qualifizierter Ausbilder in der Ultraschalldiagnostik
  • Neuro-ophthalmologie, Pupillomotorik

wissenschaftliche Vortragstätigkeiten

  • Apfelstedt-Sylla E, Besch D, Schmid R, Pitz S, Schiefer U. Verfahren zum Nachweis funktioneller Gesichtsfeldausfälle. Vortrag, 83. Tagung Württembergische Augenärztliche Vereinigung 1999
  • Peters T, Luedtke H, Schmid R, Wilhelm B, Wilhelm H. Automated swinging flashlight test. Vortrag, 4th Meeting of the European Neuro-ophthalmology Society 1999 (EUNOS)
  • Schmid R. Behandlung der anterioren ischämischen Optikusneuropathie: die BRAION-Studie. Vortrag, Würzburger Augenärztefortbildung 12/2002
  • Schmid R. Neuere perimetrische Verfahren in der Glaukom-Diagnostik: Blau-Gelb-Perimetrie, Frequency-Doubling-Technology. Vortrag, Würzburger Augenärztefortbildung 10/2001
  • Schmid R, Ceurremans P, Luedtke H, Wilhelm B, Wilhelm H. Evaluation of Stimulus Characteristics in Pupil Perimetry. Vortrag, 23rd Pupil Colloquium, Nottingham, GB 1999
  • Schmid R, Luedtke H. Accuracy of the Intra Ocular Lens calculation formula SRK/T vs. Haigis for the Acri.Smart 46LC (now CT Asphina 409M). Poster, World Ophthalmology Congress, Berlin 2010
  • Schmid R, Luedtke H, Wilhelm B, Wilhelm H. Objektive retinotopische Sinnesphysiologie mittels des Pupillenlichtreflexes (fortuene Projekt 531). Poster, fortuene-Kolloquium 1999
  • Schmid R. Nukleus-Auffangpinzette. Poster, 25. Internationaler Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgen, Nürnberg 2012
  • Schmid R, Wilhelm B, Wilhelm H. Contraction anisocoria & retinal pupillomotor sensitivity: hemifield and perimetric stimulation. Poster, 22nd Pupil Colloquium, Point Clear, USA 1997
  • Wilhelm B, Luedtke H, Schmid R, Wilhelm H. Pupillographic sleepiness test in patients with AION. Vortrag, 4th Meeting of the European Neuro-ophthalmology Society 1999 (EUNOS)
  • Wilhelm H, Peters T, Luedtke H, Barry JC, Schmid R, Wilhelm B. The swinging flashlight test in normal subjects. Vortrag, 23rd Pupil Colloquium, Nottingham, GB 1999
  • Wilhelm H, Schmid R, Luedtke H, Ceurremans P, Wilhelm B. Objektive retinotopische Sinnesphysiologie mittels des Pupillenlichtreflexes (fortuene Projekt 531). Poster, fortuene-Kolloquium 2000
  • Wilhelm H, Wilhelm B, Schmid R. Das Schlafapnoe-Syndrom, ein Risikofaktor für AION? Vortrag, Strabologische und neuroophthalmologische Falldemonstrationen in St. Gallen 1999
  • Wilhelm H, Wilhelm B, Schmidt U, Schmid R. Contralateral relative afferent pupillary defect without visual impairment in a thalamic lesion – pupillographic analysis. Vortrag, 21st Pupil Colloquium, Haigerloch, Germany 1995
  • Wilhelm B, Wilhelm H, Lüdtke H, Schiefer U, Pätzold J, Gamer D, Knappe S, Vick HP, Schmid R, Charbel Issa P, Schrader W, Wilhelm F, Ehrich D, Rüther K, Scherer M, Müller B, Kuhli C, Zubcov A, Wiese S, Lagrèze W, Kuchenbecker J, Gottlob I, Langerhorst C. Brimonidin in der lokalen Therapie der nicht arteriitischen anterioren ischämischen Optikusneuropathie – eine Plazebo kontrollierte, randomisierte multizentrische Doppelblindstudie. Vortrag, 102. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft, 2004
  • Schmid R. Prospective evaluation of quality of vision with the bifocal LENTIS Mplus: position of the near segment nasal inferior. ePoster ESCRS Amsterdam 2013
  • Schmid R. Welcher Durchmesser für die Artificial Iris (Irisprothese)? ePoster, 26. Internationaler Kongress der Deutschen Ophthalomochirurgen, Nürnberg 6/2013
  • Schmid R, Luedtke H. Evaluation of Quality of Vision of LENTIS Mplus with near section nasally inferiorly placed. Oculentis User Meeting Apeldoorn, October 2013

Veröffentlichungen

  • Barbur JL, Harlow JA, Schmid R, Wilhelm B. Patterns of abnormal pupil response in patients with damaged primary visual cortex. Invest Ophthalmol Vis Sci 2000 (Suppl.) 41(4):S563
  • Dietrich K, Jacobi F, Tippmann S, Schmid R, Zrenner E, Wissinger B, Apfelstedt-Sylla E. A novel mutation of the RP1 gene (Lys778ter) associated with autosomal dominant retinitis pigmentosa. Br J Ophthalmol. 2002;86(3):328-32
  • Luedtke H, Schmid R. Vergleich zweier asphärischer Intraokularlinsen: Tecnis vs. Acrysof IQ. Kontrastempfindlichkeit und Aberrationen höherer Ordnung. Fortschr Ophthalmochir 2007; 137
  • Schmid R. Naso-temporale Asymmetrie des Pupillensystems: Konsequenzen für den Verlauf der Pupillen-Lichtreflexbahn. Shaker, Aachen 1998
  • Schmid R, Ceurremans P, Luedtke H, Wilhelm B, Wilhelm H. Effect of Age on the Pupillomotor field. J Neuro-Ophthalmol 2004;24(3):228-234.
  • Schmid R, Gramer E. Zur Prognose der glaukomatozyklitischen Krise (Posner-Schlossman-Syndrom). Ophthalmologe 2003,100:S197
  • Schmid R, Jertila M, Lenz W, Luedtke H. Intraindividueller Vergleich von asphärischer vs. sphärischer Acrysof Intraokularlinse: I. Aberrationen höherer Ordnung. Fortschr Ophthalmochir 2007; 135
  • Schmid R, Jertila M, Lenz W, Luedtke H. Intraindividueller Vergleich von asphärischer vs. sphärischer Acrysof Intraokularlinse: II. Kontrastempfindlichkeit. Fortschr Ophthalmochir 2007; 136
  • Schmid R, Luedtke H, Wilhelm B, Wilhelm H. Pupil Campimetry in Patients with Visual Field Loss. Europ J Neurol 2005, 12:602-608
  • Schmid R, Wilhelm B, Wilhelm H. Naso-temporal asymmetry and contraction anisocoria in the pupillomotor system. Graefe‘s Arch Clin Exp Ophthalmol 2000;238:123-128
  • Schmid R, Wilhelm B, Wilhelm H. Pupillomotor campimetry in normals. Neuro-ophthalmology 2000;23(1):7-13
  • Schmid R, Wilhelm H, Wilhelm B, Kriegbaum C, Miliczek KD, Wannek U. Naso-temporal differences in pupillomotor sensitivity. Invest Ophthalmol Vis Sci 1996 (Suppl.) 37:S159
  • Wilhelm B, Lüdtke H, Peters T, Schmid R, Wilhelm H, Zrenner E. Automatisierter Swinging-Flashlight-Test bei Patienten mit Sehnervenerkrankungen. Klin Monatsbl Augenheilkunde 2001;218:21-25
  • Wilhelm B; Luedtke H; Wilhelm H & the BRAION Study Group. Efficacy and tolerability of 0.2% Brimonidine-Tartrate for the treatment of acute non-arteritic anterior ischemic optic neuropathy
  • (NAION): a three-month, double-masked, randomised, placebo-controlled trial. Graefe`s Arch Clin Exp Ophthalmol, zur Publikation angenommen
  • Schmid R, Luedtke H. Optimale Nahteil-Position bei der bifokalen Lentis Mplus Intraokularlinse? Kontrastsehen, Visus und Seheindruck. Poster, Deutsche Ophthalmochirurgen 2014

Auszeichnungen

  • Fortuene-Posterpreis. Projekt 531, fortuene-Kolloquium der Universität Tübingen 2000 Wilhelm H, Schmid R, Luedtke H, Ceurremans P, Wilhelm B. Objektive retinotopische Sinnesphysiologie mittels des Pupillenlichtreflexes
Dr. med. Rüdiger Schmid FEBO

Dr. med. Susanne Butros FEBO

Lebenslauf

  • Studium der Humanmedizin, Universität Ulm 1996 – 2003
  • Promotion im Fachgebiet Pharmakologie und Toxikologie 2004
  • Facharztausbildung an der Universitäts-Augenklinik Ulm 2003 – 2008
  • Anerkennung als Fachärztin für Augenheilkunde 2008
  • Anerkennung als europäische Fachärztin (Fellow of  the European Board of Ophthalmology) 2012
  • Oberärztin an der Universitäts-Augenklinik Ulm 2009 – 2013
  • AugenAllianz-Zentren Dillingen seit 2013

Mitgliedschaften

  • Berufsverband der Augenärzte (BVA)
  • Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG)
  • Bundesverband Deutscher Ophthalmochirurgen (BDOC)

Schwerpunkte

  • Katarakt-Chirurgie
  • Glaskörper- und Netzhautchirurgie inklusive Intravitreale Injektionen
  • Lid- und Plastische Chirurgie (inkl. Botox-Injektionen)
  • Glaukom-/Laserchirurgie
  • Schieloperationen
  • Diagnostik und Therapie der Frühgeborenen-Netzhauterkrankung
Dr. med. Susanne Butros FEBO

Frau Daniela Schwarz

(Orthoptistin)

Frau Daniela Schwarz (Orthoptistin)

Enrique Molina Munoz

Lebenslauf

Hochschulausbildung & Forschungsgebiete
  • Medizinstudium: Licenciado en Medicina (1999) und Chirurg (Mèdico Cirujano) (2002) Medizinische Fakultät, Universität von Chile 1995-2001
  • Facharztstudium Ophthalmologie: Universität von Chile, Medizinische Fakultät, Santiago de Chile. 2003-2007
  • Approbation als Arzt (Freie und Hansestadt Hamburg) 2012
  • Anerkennung als Facharzt für Augenheilkunde (Ärztekammer Hamburg) 2015
    Post-Degree Training
  • Diplom in Verwaltung im Gesundheitswessen: Diplomado de Administraciòn en Salud. Escuela de Salud Pùblica. Universität von Chile. 2002
  • Master of Science (M.Sc.) in Medical Physics with distinction Biomedical Optics. Univesität Heidelberg. Thesis „Refractive Surgery – Does the flap induce Higher Order Aberrations“, Tutor Prof. Dr. J Bille. 2005-2006
  • Doktorand an der Technischen Universität München, EuroEyes alz Augenklinik München, Doktorarbeit „Der Einsatz von intracornealen Ringen zur Keratokonus-Therapie“, Doktorvater Prof. Dr. Thomas Neuhann. 2012
    Berufserfahrung
  • Ausbildung zum und Arbeit als Augenarzt. Katarakt- und Glaukom- Chirurgie. Laserbehandlungen der Netzhaut auch an Frühgeborenen. 2003-2009
  • Augenarzt am Krankenhaus „Hospital Barros Luco Trudeau“, Santiago, Chile, Abteilung Ophthalmologie, Hornhaut- und Katarakt- Chirurgie. 2007-2009
  • Leiter im Krankenhaus „Hospital Felix Bulnes“, Gründung der ophthalmologischen Abteilung, Schwerpunkt Katarakt- Chirurgie. 2009-2010
  • Augenarzt in der Universitätsklinik Chile, Santiago, Hornhaut- und Katarakt-Chirurgie. Augenarzt in der Privatklinik IOPA, Santiago, Refraktive Chirurgie (LASIK, PRK) 2009-2010
  • Facharzt für Refraktive Chirurgie der EuroEyes Klinikgruppe. 2011
  • Ärztlicher Leiter EuroEyes Frankfurt 2012-2014
  • Berater des chilenischen Gesundheitssystems Entwicklung ophthamologischen Gesundheitssystem von Santiago-Mitte. 2015
    Lehrtätigkeit
  • Regelmäßige Lehrveranstatungen an der Universität von Chile. Monitor Decente Bases Cientificas de la Medicina II, Medizinische Fakultät. 2002-2005
  • Koordinierender Dozent des Moduls „Optischer Physik“, Mòdulo Fisica Optica, Curso de Formaciòn y Perfeccionamiento, Chlienische Gesellschaft Ophthalmologie 2010
    Ophthalmologische Mitgliedschaften
  • Chilienische Gesleschaft Ophthalmologie: Sociedad Chilene de Oftalmologia 2007
  • European Society of Cataract and Refractive Surgeons (ESCRS) 2008
  • Deutsche Ophthalmologische Geselschaft (DOG) 2009
  • Bundesverband Deutscher Ophthalmochirurgen (BODC) 2012
Enrique Molina Munoz
Herr Marcel Nikschtat (Weiterbildungsassistent)

Leistungen

Diagnostisches Spektrum:

  • Untersuchung der vorderen und hinteren Augenabschnitte
  • Untersuchung der Brechkraftverhältnisse der Augen (Refraktion)
  • Augeninnendruckmessung (Tonometrie)
  • Untersuchung der Pupillenfunktion
  • Prüfung des Kontrastsehens und des Dämmerungs-, Nacht- und Farbsehvermögens
  • Gesichtsfelduntersuchung (Perimetrie)
  • Optische und sonographische Bestimmung der Hornhautdicke (Pachymetrie)
  • Optische Biometrie (Vermessung des Auges, IOL-Master)
  • Heidelberg Retinatomograph (HRT)
  • Optische Kohärenztomographie (OCT)
  • Fluoreszenzangiographie
  • Ultraschalluntersuchung des Auges

Gutachterliche augenfachärztliche Untersuchungen

Operatives Spektrum:

  • Operation des Grauen Stars einschließlich der Einpflanzung neuer Speziallinsen
  • Spezielle Linsenchirurgie („Brille weg“)
  • Spezielle Linsenchirurgie zur Beseitigung der Alterssichtigkeit (Presbyopie)
  • Lid- und plastische Operationen
  • Laserchirurgie der Netzhaut
  • Laserchirurgie des Nachstars (YAG)
  • Laserchirurgie des Grünen Stars (SLT)
  • Behandlung der altersbedingten Makuladegeneration
  • Operation an der Netzhaut und am Glaskörper

Behandlung des Schielens und angeborener Sehschwäche (Orthoptik und Pleoptik)

Anfahrt